Eröffnung: NARS in Frankfurt

NARS Cosmetics begeistert bereits seit den Neunzigerjahren die Massen mit seinen Produkten. Jetzt hat das Unternehmen seinen zweiten Standort in Deutschland eröffnet

Wer erinnert sich nicht noch an seine ersten Reisen nach New York? Eine facettenreiche und faszinierende Stadt mit so vielen Dingen, die für uns Europäer anfangs neu und ungewohnt waren. Das fing schon bei der Größe der Metropole an, den gelben Taxis, der Architektur, dem Essen und der Kultur generell. Eine Sache schlich sich dabei als kleine Gewohnheit ein und wurde irgendwann zur Routine: Wenn es wieder Richtung JFK-Flughafen ging, kam neben den geliebten Levi’s Jeans oder den Nike Turnschuhen immer ein weiteres Produkt mit an Bord! Ein rosé-goldenes Rouge der Marke Nars, frisch und elegant mit minimalistischem Packaging und dem leicht frivolen Namen Orgasm. Und weil man diese Erfahrung vielfach multiplizieren kann, mauserte sich das Rouge zu einem der größten Sell-outs der Kosmetikbranche der späten 90er und 2000er und hievte das Unternehmen in den Schmink-Olymp.

Der Ursprung des Faszinosums Nars liegt nicht in New York, sondern geografisch ganz woanders. Der Gründer Francois Nars, der 1959 in Südfrankreich geboren wurde, fand bereits früh gefallen an dem, was die legendäre französische Vogue publizierte. Getrieben von seiner Leidenschaft für Mode und Make-up graduierte er am Carita Institute in Paris und arbeitete bald mit namhaften Fotografen, unter anderem Paolo Roversi. Als nächster Schritt zog er in The Big Apple, wo er sich bald im elitären Zirkel der Make-up-Artisten und Stylisten befand und selbst als erfolgreicher Fotograf tätig war. Der Siegeszug des Francois Nars begann: Kaum einer der großen Designer, Fotografen und Stars arbeitete nicht mit ihm. Dies lag an der Vision des Künstlers, Make-up nicht als Maske zu verwenden, sondern die Züge des Gesichts zu untermalen und zu formen.

Bald realisierte er, dass seine Möglichkeiten mit den bis dato existierenden Produkten der Marken limitiert war und entschied sich, 1994 seine eigene Linie NARS Cosmetics an keinem geringeren Ort als Barney’s auf der Fifth Avenue zu launchen.

Mehr als zwei Dekaden später dürfen wir NARS nun endlich auch in deutschen Städten begrüßen. Nachdem die Marke Ende des vergangenen Jahres bereits seinen Counter im Oberpollinger in München öffnete, folgte nun der zweite Standort an einer der beliebtesten Einkaufsstraßen und zwar bei Douglas auf der Frankfurter Zeil. Zur Eröffnung flog das Unternehmen Jane Richardson, Global Artistry Director, aus London ein. Jane verbindet eine jahrelange Arbeitsbeziehung mit der Marke, was durch ihr blindes Verständnis für Farben, Produkte und die Leidenschaft für ihre Kunst deutlich wird.

Im Interview mit Francois Nars plauderte er aus dem Nähkästchen und verriet unter anderem, dass eine seiner größten Inspirationsquellen Serge Lutens und Richard Avedon sind und waren. Außerdem habe er die Zusammenarbeit mit Bella Hadid sehr genossen – aufgrund ihrer Professionalität und ihres spezifischen Typen, der ihn an die Siebzigerjahre erinnere und den er als ideal für Nars empfand (Bella Hadid war das Gesicht der Herbst/Winter Kampagne 2017). Und er betonte, wie sehr er Deutschland liebe. Das Land stehe auf seiner Liste an Destinationen ganz oben. In diesem Sinne: Bienvenue en Allemagne, Monsieur Nars!

NARS Boutique Frankfurt

Douglas / Nars
Zeil 98-102
60313 Frankfurt am Main

Öffnungszeiten:
Mo bis Do 10 – 20 Uhr, Fr bis Sa 10 – 21 Uhr

Die Produkte sind ebenfalls erhältlich hier.

– IN FREUNDLICHER ZUSAMMENARBEIT MIT NARS  –