Chloé Preis 2016

Jury Fashion / ©PR

Am Sonntagabend fand in der berühmten Villa Noailles an der französischen Riviera, die 31. Edition des Festival d’Hyères statt. Das Mode- und Fotografie-Event, welches 1985 von dem Regisseur Jean Pierre Blanc gegründet wurde, umfasst die alljährliche Verleihung des Chloé Preises, welcher mit 15.000 Euro dotiert ist und jedes Jahr aufstrebende Talente der Modewelt ehrt.

Bei den diesjährigen Gewinnern handelt es sich um Anton Vartiainen und Hanne Jurmu – zwei finnische Designer deren Entwürfe Innovation und sorgfältiges Handwerk perfekt vereinen. Das Duo überzeugte die internationale Jury mit ihrer einzigartigen Interpretation des “Chloé Girls” – mit Designs die einen bohemian Charme ausstrahlen und doch feminin wirken und somit wunderbar den freien Geist der Brand wiederspiegeln.

Geoffroy de la Bourdonnaye, der Präsident des französischen Modehauses hatte großes Lob für die beiden Jungdesigner übrig und erklärte: “Hanne & Anton verfügen beide über ein authentisches, unkonventionelles Gemüt und einen wunderbaren Sinn für Humor, welcher in ihrer Darbietung der Chloé Silhouette mit nonchalant und modern durchscheint. Sie haben künstlerische Gewandtheit bewiesen die Jugendlichkeit, Freiheit und natürliche Eleganz ausstrahlt.”

Laut eigener Aussage waren Vartiainen und Jurmu vor allem durch das Frühlingserwachen sowie die umliegende Landschaft inspiriert. Beide lernten ihr Handwerk an der Aalto Universität für Kunst, Design und Architektur in Helsinki. In diesem Jahr ist es nunmehr das dritte mal das Graduierte dieser Schule den begehrten Award mit nach Hause nehmen – eine regelrechte Talentschmiede, also. Wir sind gespannt was die Zukunft für dieses Power-Duo noch zu bieten hat. Congratulations!

©PR
©PR