Story of My Life: Strickjacke von Iris von Arnim

Eine Strickjacke ist der ideale Begleiter für den Sommer – für Abende auf dem Balkon und Strandspaziergänge. Mit dem Modell von Iris von Arnim verbindet Julia ganz besondere Erinnerungen

Wenn ich an Sylt denke, denke ich automatisch an die 90er – an unsere Tradition, von Hamburg aus mit dem Auto loszufahren und dann mit der Fähre auf die Insel zu gelangen, die so viel Erholung und Ruhe verspricht. Lustig auch, wie man als Kind nicht verstanden hat, warum man stundenlang durch die Dünen spazieren muss und die Ruhe, die von ihnen ausgeht, nicht zu schätzen wusste.

Jetzt, gefühlt 25 Jahre später, sieht das natürlich alles ganz anders aus. Und ja, ich war ewig nicht mehr auf Sylt, vermisse aber die Radtouren, die Krabbencocktails und die steife Brise während ich am Schreibtisch vor meinem Laptop sitze. Beim Überstreifen der Grobstrickjacke von Iris von Arnim ging das Kopfkarussell direkt wieder los – nicht jedes Kleidungsstück kann von sich behaupten, Erinnerungen zu wecken. Und genau deswegen finde ich es wichtig, dass man beim Zusammenstellen der Garderobe auf eine gute Mischung achtet. Die Kleinigkeiten, die man sich zwischendurch erlaubt, weil sie kurzzeitig Freude bereiten, sind völlig ok. Aber es lohnt sich demnach noch mehr, zu sparen, um sich dann etwas ganz Besonderes zu gönnen – wie eben genau dieses Teil hier.

Iris von Arnim

Cardigan, EUR 1.695 via Iris von Arnim

Und so bereite ich mich heimlich im Büro auf den nächsten freien Sommertag vor. Vorerst wird ein See im Umkreis von Berlin ausreichen, um genau diese beiden Sachen einzupacken: die luftige, handgestrickte Jacke aus Kaschmir (75 Prozent) und Seide (25 Prozent) in Kombination mit dem klassischen schwarzen Badeanzug. Lieber Sommer, du kannst jetzt kommen! Und vielleicht siehst du mich ja dann bald genau dort wieder – auf Sylt!

Wer auf dem Laufenden bleiben möchte, folgt Iris von Arnim auf Instagram (@iris_von_arnim) oder meldet sich auf der Webseite hier für den Newsletter an.

– In freundlicher Zusammenarbeit mit Iris von Arnim –

Julia hat 2007 einen der ersten Modeblogs in Deutschland mitgegründet und als Consultant für Digitale Strategien gearbeitet, nachdem 2010 ihr erstes Buch erschienen ist. Nach vier ereignisreichen Jahren bei Condé Nast, in denen sie hauptsächlich für den digitalen Bereich der deutschen Vogue verantwortlich war, entschloss sie sich, ihr eigenes Online Magazin zu gründen, gemeinsam mit der Partnerin ihrer Träume – mit Veronika Heilbrunner. Julia lebt und arbeitet in Berlin und liest gerne Bücher.

Updates über ihre beruflichen nächsten Schritte gibt es via https://www.linkedin.com/in/juliaknolle/