Selfmade Experts: Jenn Tardif von 3rd Ritual

Jenn Tardif ist Expertin auf den Gebieten Yoga und Meditation. Mit 3rd Ritual hat sie ihr eigenes Unternehmen gegründet, bei dem Achtsamkeit im Fokus steht

Jenn Tardif ist Yoga– und Meditationslehrerin in unserem geliebten New Yorker Studio Sky Ting Yoga und außerdem Expertin auf dem Gebiet der Aromatherapie. Zuvor arbeitete sie im Produkt und Marketing Department von Behance – ein Unternehmen, das heute zu Adobe gehört. Nun hat sie mit 3rd Ritual ihre neuestes, eigenes Projekt gelauncht. Hier erklärt sie, wie es dazu kam und was es mit 3rd Ritual auf sich hat:

Wie der Name bereits vermuten lässt, ist unser Angebot dreigeteilt und umspannt achtsame Produkte, die man kaufen kann, aber auch esoterische Inhalte und Workshops. Ich habe immer daran geglaubt, dass spirituelle Erfahrungen durch einfache Rituale angeregt werden können, also haben wir es zu unserer Mission gemacht, diese bereitzustellen.

Die Workshops bei 3rd Ritual haben sich aus einer Art logischen Konsequenz heraus entwickelt. Ich hatte schon eine Weile lang Yoga- und Meditationskurse in New York gegeben, aber ich wollte noch mehr Techniken anbieten, um eine achtsame Lebensweise zu kultivieren – Techniken, die über die Übungen auf der Yoga-Matte hinausgehen. Ich habe klein angefangen und ein paar saisonale Events für langjährige Yoga-Schüler und Freunde veranstaltet. Nachdem ich die konkreten Effekte dieser Workshops selbst gesehen habe, habe ich begonnen, auch eine kundenspezifische Reihe von achtsamen Produkten zu entwickeln.

Es war eine Chance, die Lücke, die im Wellness-Bereich zwischen Authentizität und gutem Design besteht, zu überbrücken. Also habe ich Produkte entwickelt, die es Menschen ermöglichen, unabhängig davon ihre eigenen Rituale umzusetzen, denn ich bin davon überzeugt, dass Gegenstände genauso praktisch wie schön sein sollten. Ich hoffe, das wird bei unserem Debüt-Objekt deutlich – BEL, ein Produkt, das durch die Zusammenwirkung von Feuer, Schwerkraft und Ton funktioniert, und mit dessen Hilfe man Zeit messen kann.

Die sogenannten Rituale sind bei 3rd Ritual neben den Workshops und Produkten wohl das Angebot, auf das man am leichtesten zurückgreifen kann: Es ist ein Bereich unserer Webseite, der sich um Konversationen mit Mystikern und Machern der Branche dreht, sowie um DIY Rituale und Texte, in denen es um den Kontext für Praktiken wie Rauch-Zeremonien oder andere Zeremonien geht, und man auch Anleitungen dafür findet.

Obwohl ich bereits seit ich klein bin eine Beziehung zu gewissen Ritualen habe, bin ich nie auf die Idee gekommen, zeremonielle Praktiken einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen – bis ich meine berufliche Laufbahn in dem Unternehmen, in dem ich vorher arbeitete, beendete. Das tat ich damals, ohne einen konkreten Plan für die Zukunft zu haben. Ich wusste aber, dass ich mich nicht auf dem richtigen Weg befand, also habe ich gekündigt und mir selbst gestattet, mir Zeit zu nehmen, den richtigen Weg zu finden. Das war später auch ein wichtiger Punkt bei der Gründung von 3rd Rituals, denn ich glaube, dass alles, was es wirklich wert ist zu tun, Zeit braucht.

Mein Ehemann und ich haben meine neu gefundene Freiheit zelebriert indem wir einen Road Trip durch den Südwesten Amerikas gemacht haben, wir wanderten, meditierten und haben uns selbst Fragen gestellt wie “was ist deine größte Leidenschaft?” und “wenn nicht jetzt, wann dann?”. Es war während dieser Reise – ich saß auf der Kante eines roten Felsens in Sedona, Arizona, – als mir bewusst wurde, dass das, wonach ich suchte noch gar nicht existierte, ich aber dafür bestimmt bin, es zu kreieren.

Die größte Hürde war zweifelsohne, die richtigen Partnerunternehmen zu finden. Obwohl es Zulieferfirmen gibt, die kleine Betriebe unterstützen und denen Qualität genauso wichtig ist wie uns, sind es nur wenige und man findet sie selten. Um eine solche Herausforderung anzugehen, kann ich nur dazu raten, eine Menge zu recherchieren, bevor man einen potenziellen Partnerbetrieb kontaktiert. Man sollte viele und auch tiefgehende Fragen über die Arbeitsabläufe stellen und keine Angst davor haben, eine Geschäftsbeziehung zu beenden, wenn die Vorstellungen nicht erfüllt werden.

Ich kann mich zudem glücklich schätzen, dass ich sehr inspirierende Mentoren habe, die meine Reise unterstützen – etwa Nevine Michaan und Nikki Costello, oder meinen früheren Boss Scott Belsky. Ich bin ein großer Fan davon, nach Rat zu fragen und diesen auch weiterzugeben, denn wir können mehr erreichen, wenn wir gemeinsam lernen.

Von der Entwicklung bis zur Fertigstellung brauchen wir Jahre, um unsere Produkte zu perfektionieren. Anstatt an einem strikten Zeitplan festzuhalten, bringen wir erst Objekte auf den Markt, wenn sie wirklich fertig sind, keine Minute früher.

Unser nächstes achtsames Produkt wird eine komplett natürlich hergestellte Kräutermischung sein, die für die Inhalation direkt von den Handinnenflächen oder Savasana – die Ruhehaltung im Yoga – bestimmt ist. Dafür haben wir nach den besten natürlichen Inhaltsstoffen gesucht und verschiedene Rezepturen mit Freunden und Yoga-Schülern getestet. Als wir die richtige Mischung gefunden hatten, haben wir mit der Produktion begonnen. Und nun, fast ein Jahr später, können wir es kaum erwarten dieses Produkt mit der Welt zu teilen.”

Wer mehr über 3rd Ritual erfahren möchte, kann auf der Webseite hier oder auf Instagram hier (@3rdritual) vorbeischauen. Weitere Informationen zu Jenn Tardif und ihrem Werdegang gibt es auf ihrer Webseite hier, sowie ebenfalls auf Instagram hier (@jenn_tardif).

Julia hat 2007 einen der ersten Modeblogs in Deutschland mitgegründet und als Consultant für Digitale Strategien gearbeitet, nachdem 2010 ihr erstes Buch erschienen ist. Nach vier ereignisreichen Jahren bei Condé Nast, in denen sie hauptsächlich für den digitalen Bereich der deutschen Vogue verantwortlich war, entschloss sie sich, ihr eigenes Online Magazin zu gründen, gemeinsam mit der Partnerin ihrer Träume – mit Veronika Heilbrunner. Julia lebt und arbeitet in Berlin und liest gerne Bücher.

Updates über ihre beruflichen nächsten Schritte gibt es via https://www.linkedin.com/in/juliaknolle/