Reisetagebuch: Stella von Senger in Kalifornien

Stella war mit ihrer Familie einen Monat lang in Kalifornien unterwegs. Für hey woman! berichtet sie von ihrer Reise und nennt einige Geheimtipps

Ich kenne keinen Ort, an dem ich so gern Jetlag habe wie in Los Angeles. Ich kann gar nicht genau sagen, warum wir drei Jahre gebraucht haben, um wieder hinzufliegen – ich denke, es war die Angst, dass es mit Kind nicht mehr dasselbe sein würde, oder, dass wir vielleicht ernsthaft in Erwägung ziehen, doch auszuwandern. Denn seit wir 2015 von Los Angeles nach Deutschland gezogen sind, begleitet uns eine unendliche Sehnsucht nach dieser Stadt. Im Februar waren wir also einen Monat dort. Und so schön es auch war, wir sind (Gott sei dank) zu dem Entschluss gekommen, dass es uns in Berlin unendlich gut geht und LA ein Urlaubsort bleibt.

Die ersten zehn Tage haben wir in unserer alten Hood verbracht. Dank Airbnb hatten wir ein wundervolles Haus in den Silver Lake Hills mit Garten, Küche und sogar mit Kinderzimmer.

Das Beste kam jedoch nach unserem Roadtrip ganz am Ende unserer Reise. Die Rimowa Koffer erneut gepackt, durften wir eine Woche lang mit einer Mercedes-Benz S-Klasse durch die Gegend kurven. Zuhause fahren wir eine absolute Schrottschüssel. Ich war auch immer total fine damit, einfach ein Auto zu haben, das uns von A nach B bringen kann. Aber jetzt habe ich Blut geleckt und wünsche mir dieses Gefühl zurück, nahezu schwere- und geräuschlos über die Straßen zu gleiten. Wenn man will, parkt die S-Klasse ganz von allein ein. Es gibt eine Massage-Funktion oder sogar ein komplettes Mood-Paket: Je nach Bedürfnis stellt das Auto dabei die passende Musik und Farbe, den Geruch und die Massage ein. So cheesy es klingt, so befriedigend ist der ganze Schnickschnack. Am ersten Tag, an dem wir das Auto hatten, ging es damit direkt nach Palm Springs!

Für alle, die eine Reise nach Kalifornien planen, habe ich folgende Empfehlungen:

Ein perfekter Morgen in LA

Griffith Observatory

In unserer ersten Nacht in LA sind wir zum Sonnenaufgang zum Griffith Observatory gefahren. Die darauffolgenden Tage sind wir morgens immer hochgehiked. Sich den Sonnenaufgang von da oben anzusehen, ist unvergleichbar. Jeder einzelne, der sich vor der Arbeit auf den Weg dorthin begibt, strahlt von innen wie von außen. Zu meiner Studienzeit in LA war das mein täglicher Gang, ansonsten bewegt man sich in LA auch einfach zu wenig.

2800 E Observatory Road
Los Angeles
CA 90027

Sqirl

Zum Frühstück gehen wir gerne zu Sqirl. Es ist ratsam, an einem seiner ersten Tage in LA dorthin zu gehen, wenn man noch schön früh wach ist, damit man die endlose Schlange vermeidet. Das Essen ist wirklich fantastisch, aber das lange Warten bleibt mir in LA bis heute ein Rätsel. In Berlin würde ich nie auf die Idee kommen, für Essen anzustehen.

720 N Virgil Ave #4
Los Angeles 
CA 90029

Farmshop

 

Wer sich tief in den Westen verirrt und zu viel Geld übrig hat, ist beim Frühstück wie auch beim Dinner im Farmshop bestens aufgehoben. Mitten in einer wundersamen Brentwood Mall schlemmt man neben den low-key Superreichen. Neben uns saß Reese Witherspoon. Aber das juckt niemanden in LA. Celebrity sightings sind hier so spektakulär wie der Iced coffee von Starbucks.

225 26th St #25 
Santa Monica
CA 90402

Fountain Coffee Room

Das schlechteste und teuerste, aber dafür charmanteste Frühstück gibt es im Fountain Coffee Room im Beverly Hills Hotel. Irgendwie hat es einen so besonderen Vibe, dass es sich lohnt, einmal da gewesen zu sein (hier lief mir übrigens Chiara Ferragni entgegen). Es ist ähnlich wie im Chateau Marmont: Das Essen ist wirklich nicht der Rede wert und die Stars und diejenigen, die Stars sein oder sehen wollen, nerven allesamt extrem – aber der Ort hat eine einzigartige Atmosphäre, wenn man über den Rest hinwegsehen kann.

9641 Sunset Boulevard
Beverly Hills
CA 90210

Einkaufen in LA

Mohawk General Store

Mein allerliebster Laden in Silver Lake ist mit Abstand Mohawk General Store. Dort habe ich vor vier Jahren meine erste Jacquemus-Hose gekauft und ich verfalle ins Schmachten, sobald ich den Laden betrete. Um ehrlich zu sein hat er langfristig meinen Stil geprägt.

4011 Sunset Boulevard
Los Angeles
CA 90029

The Row

Der The Row Laden ist mit keinem anderen Luxus-Store zu vergleichen. Es ist zum Weinen, wie schön dort alles ist.

8440 Melrose Place
Los Angeles
CA 90069

Cookbookla

Mein größter Luxus wäre es, frisches Gemüse und Obst im Mini-Bioladen Cookbookla in Echo Park zu kaufen. Denn sogar Whole Foods überfordert mich mit seiner riesigen Auswahl maßlos: Von allem gibt es immer zu viel und zu große Mengen. Bei Cookbookla ist alles vom Feinsten. Den Laden nur zu betreten bringt Freude und lässt einen etwas runterkommen.

1549 Echo Park Ave
Los Angeles
CA 90026

Ein perfekter Abend in LA

Café Stella

Café Stella hat ein ganz eigenes Standing bei mir. Nicht nur des Namens wegen, auch, weil ich hier vor vielen Jahren schon tolle Single-Nächte (die Bar Stella macht die besten Whiskey Sours) und endlose Datenights mit Cecil hatte, und mit meinen Freunden und meiner Familie hier brunchen war – und jetzt sogar als Familie mit eigenem Kind. Die Moules Frites sind die besten der Stadt und die Atmosphäre ist einfach einzigartig romantisch.

3932 Sunset Boulevard
Los Angeles
CA 90029

MhZh

Das MhZh zählt zu meinen top Dinner Spots auf der Eastside. Es ist ein israelisches Restaurant mit sehr günstigem Essen ohne Alkohol-Lizenz – deshalb sind die Preise für das grandiose Essen so billig.

3536 Sunset Boulevard
Los Angeles
CA 90026

Night and Market Song

Night and Market Song kann ich ebenfalls sehr empfehlen. Meiner Meinung nach gibt es in diesem thailändischen Restaurant besseres Essen als in Thailand.

3322 Sunset Boulevard
Los Angeles
CA 90026

Navel

Meine Freunde Caspar und Jonas haben in Downtown den wunderschönen und einzigartigen space Navel. Sie haben dort alles selbst gemacht und wer in LA ist, sollte sich das Programm ansehen. Wir waren bei einer berührenden Sunset-Dance-Performance und einer zum Schreien lustigen Queer-Comedy-Night da. Wer Comedy mag, sollte sich auch einen Abend im Citizens Brigade Theatre oder im Comedy Store gönnen, wir haben beides getan und uns wie immer schlappgelacht.

1611 S Hope St
Los Angeles
CA 90015

Der perfekte Road Trip

Genug von LA. Ein riesiges Highlight war sowieso unser Roadtrip mit Camper. Es war einzigartig und gefühlt möchte ich nie wieder anders Urlaub machen. Eigentlich muss ich gar nicht so viel dazu sagen, denn ich finde die Bilder sagen mehr als  Tausend Worte.

Joshua Tree

Joshua Tree ist ein magischer Ort mit wahrhaftig Energie aufwühlenden Wunderkräften. Bis jetzt habe ich keinen besseren Ort besucht. Unter den Sternen an den Steingewölben am Feuer zu sitzen und dort auch wirklich zu schlafen, ist das Beste, was ihr euch selbst schenken könnt.

In-N-Out

Don’t forget to stop at In-N-Out. Hier kommt die Profi Bestellung von Cecil: Animal Style Burger ohne Tomate mit dreimal Fleisch und zweimal Käse. Nach jahrelanger Erfahrung wohl das einzig Wahre.

Yoga in LA

Wer kurz in LA ist, aber nicht auf Yoga verzichten will, kann sich für 30 Dollar (super wenig für Yoga und LA) einen zweiwöchigen Yoga-Pass für das kleine, sehr unprätentiöse  Yoga Studio Yoga at the Raven holen. Ich habe hier neben Topmodel Abbey Lee Kershaw Handstand gemacht. Sehr zu empfehlen ist auch die Thai-Massage im Spa direkt daneben und auch der süße Broome General Store samt Coffee Shop.

2910 Rowena Ave
Los Angeles
CA 90039

Kunst und Architektur

Meine architektonischen Highlights waren der Besuch im Eames House und das VDL Neutra Haus. Außerdem hat Sprüth Magers unfassbar schöne Galerieräume gegenüber vom LACMA, wo man natürlich sowieso hin muss. Das Getty Center ist allein wegen des Gartens ein Juwel. Unter der Woche sind die Huntington Gardens eine Fahrt nach Pasadena wert. Außerdem gibt es dort auch das Norton Museum.

Wohnen in Palm Springs

Am Ende unserer Reise, als wir mit der S-Klasse unterwegs waren, hatten wir noch zwei Nächte im Amado gebucht: Es ist ein wirklich süßer Ort, an dem es fünf kleine Wohnungen gibt und sich alle den gemeinsamen Pool teilen. Es ist irgendwie viel persönlicher und charmanter dort, als in den großen, irgendwie ausgelutschten Komplexen wie etwa das Ace Hotel oder das Parker Bowles.

1821 E Amado Road
Palm Springs
CA 92262

– Danke an AIRBNB, Mercedes und Rimowa für die großzügige Unterstützung! –

Stella von Senger und Etterlin ist in Berlin geboren und aufgewachsen. Sie hat 2013 ihren Studiengang Maskenbild für Theater und Film an der Theaterakademie August Everding in München mit einem Bachelor of Arts abgeschlossen. Nachdem sie in Paris und New York gelebt hat, ist sie um die Welt gereist und hat dann ihren Master of Special Effects SFX in Los Angeles gemacht. Darüber hinaus war sie verantwortlich für Haare und Make-up bei Magazineditorials für Vogue, L’Officiel, Qvest, Stern Mode, Condé Nast Traveller und viele mehr. Stella ist mit ihrer Familie gerade wieder nach Berlin zurückgezogen.