Beauty: Aesop Skincare Workshop

 Aesop und hey woman! luden gemeinsam zum “Urban Living” Workshop für ein Selbst-Treatment ein. Ein Rückblick

Die Transformation meiner Pflegeroutine durch Aesop hatten wir an dieser Stelle bereits umschrieben. Höchste Zeit also, dass diese Überzeugung von unseren vier Bürowänden an unsere LeserInnen weitergetragen wird. Umso größer war die Freude, dass wir mit Aesop zu einem “Hands-On” Workshop in der Filiale auf der Schönhauser Allee einladen durften. Zum Thema “Urban Living” und wie die Haut auf Umwelteinflüsse reagiert, stand uns die Trainerin Doreen Ooi zur Seite, die wissenswerte Details erklärte. An einer langen Tafel, bestückt mit Glasschalen, Spiegeln und Produkten, gingen wir die empfohlene Abfolge durch – im Selbsttest quasi. Zuerst wird gereinigt, wahlweise mit Öl oder Cleanser. Es folgt ein Toner – wichtig, um die Haut vom Kalk des Leitungswassers zu befreien, zu neutralisieren oder Feuchtigkeit zu spenden. Wir haben ein Peeling getestet und probierten uns an den reinigenden Masken. Zur Augenpflege wurden zwei Alternativen angeboten und zum abschließenden Eincremen wurde u.a. das, von der Textur her an Honig erinnernde, B Triple C Facial Balancing Gel vorgestellt.

Welche Wahl am Ende die beste für die eigene Haut ist, das wird wohl wirklich nur das persönliche Gespräch nach einer Konsultation beantworten können. Zu meinen Favoriten zählt die Aesop Serie Parsley Seed, da sie eine Reihe an wertvollen Antioxidantien und Vitaminen beinhaltet, die die Haut gestresster Großstädter milde stimmt und ihr guttut. In der Hoffnung, dass den glücklichen Teilnehmern diese zwei Stunden Intensivschulung genauso gefallen hat wie uns, listen wir hier die Elemente der Gesichtsbehandlung auf. Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man denken, das Ergebnis strahle noch genauso intensiv wie kurz nach Ende des lehrreichen Selbst-Treatments. Da der Juni im Zeichen des Themas “Skin and Environment: A Dialogue” steht, hier nochmal die Umschreibung von Aesop:

„Unsere Haut ist nicht nur das Organ, das direkt auf die Elemente trifft, sondern auch auf diese reagiert. Jeden Tag werfen wir uns ins Chaos unserer modernen Welt, in der unser persönlicher Raum, unsere Lebensmittel und die Luft, die wir atmen, oft vom Einfluss kollektiver Hässlichkeit und Schadstoffhaltigkeit überschwemmt werden. Auf all dies antwortet unsere Haut. Umweltbelastungen, Arzneien, Stress, Klimawechsel – die Haut ist durchlässig und genauso launisch wie unsere Stimmungen selbst. Die Philosophie von Aesop lautet zu pflegen, zu schützen und dabei zurückhaltend vorzugehen. Dieser liegt die Auffassung zugrunde, dass man unserer Haut ihr Wohlbefinden ansieht, wenn wir diese durch anspruchsvolle Pflegerituale schützen und mit Feuchtigkeit und Nährstoffen versorgen.“

Weitere Informationen und Inspirationen gibt es auf der Webseite von Aesop hier und auf ihrem Instagram Account (@aesopskincare) hier.

BILDER: REBECCA CRAWFORD

Julia hat 2007 einen der ersten Modeblogs in Deutschland mitgegründet und als Consultant für Digitale Strategien gearbeitet, nachdem 2010 ihr erstes Buch erschienen ist. Nach vier ereignisreichen Jahren bei Condé Nast, in denen sie hauptsächlich für den digitalen Bereich der deutschen Vogue verantwortlich war, entschloss sie sich, ihr eigenes Online Magazin zu gründen, gemeinsam mit der Partnerin ihrer Träume – mit Veronika Heilbrunner. Julia lebt und arbeitet in Berlin und liest gerne Bücher.

Updates über ihre beruflichen nächsten Schritte gibt es via https://www.linkedin.com/in/juliaknolle/