Selfmade Experts: Zoe über Wunder Workshop

Rückblickend war es ein seltsamer Moment, als ich das erste Mal darüber nachdachte, Turmeric online über Wunder Workshop zu verkaufen, aber gleichzeitig kam es mir ziemlich natürlich vor. Als Teil meiner guten Vorsätze fürs neue Jahr (die ich niemals einhalte), setzte ich mir für 2014 eine Deadline, dass, sollte ich in sechs Monaten unglücklich mit meinem Leben und Job sein, ich kündigen und mein eigenes Ding starten würde.  

Dies fiel zusammen mit der fantastischen Erfahrung meines Besuches in Sri Lanka, gemeinsam mit meiner Mutter und unserem Aufenthalt in einem Ayurvedischen Retreat an der wunderschönen Südküste des Landes. Wir waren so privilegiert, viel Zeit mit den Ayurvedischen Ärzten verbringen zu dürfen und lernten auf diese Art viel über Kräuter und die Kraft der Nahrungsmittel, die wir essen. Turmeric, so stellten wir fest, ist eines der kraftvollsten und wirkmächtigsten Lebensmittel überhaupt, die wir zu uns nehmen können.

Kurz nach meinem Besuch in Sri Lanka verfolgte ich meinen ursprünglichen Plan und startete Wunder Workshop – und fügte das Wissen, das ich über Ayurveda und von meiner Mutter erlernt hatte zusammen. Wenn ich zurückschaue, bin ich dankbar für den Mut (woher der auch immer kam), der zu jener Zeit in mir wohnte. Vor meiner Reise nach Sri Lanka hatte ich einen Master in Internationalen Beziehungen und Politischen Wissenschaften gemacht, habe als Fotografin gearbeitet und als Design Assistent für diverse Interior Design Studios. Manchmal braucht es eine Weile, um wahrzunehmen, was direkt vor vor deinen Füßen liegt – einfach, weil es vielleicht zu naheliegend scheint. In meinem Fall war es das Interesse an Gesundheit und der alten Medizin.

Turmeric wird nicht grundlos “das Gewürz des Lebens” genannt: Es ist vielleicht das einzige Gewürz, das eine so große Bandbreite an Nutzen und vorbeugendem Schutz bietet, alles wissenschaftlich fundiert belegt. Die aktive Zutat, die Turmeric zu solch einem Wundergewürz macht, ist Kurkumin. Es gibt abertausende wissenschaftliche Veröffentlichungen über die Vorteile und die Kraft von Kurkumin. Die Forschung würdigt zuvorderst seine entzündungshemmenden Eigenschaften, seine Rolle in Sachen Prävention und zur Behandlung von Krebs, seine potente Wirkung als Antioxidans, dessen Funktion als Leberreiniger und seine Kraft bei der Behandlung von Depressionen.

Westliche Medien haben die Turmeric gerade für sich entdeckt, in der traditionellen Medizin ist sie jedoch bereits seit tausenden Jahren beliebt. Aber erst seitdem die westliche Medizin seine Wirkung bemerkt hat, kommen wir an den Punkt, an dem wir seinen VORTEILEN auch wirklich vertrauen. Meine Mutter und ich tranken Turmericmilch schon in den 70ern, als sie in LA lebte und viele Leute sagen mir, dass unsere Golden Mylk® sie daran erinnert, was ihre Großmütter ihnen für die Wehwehchen in ihrer Kindheit zubereitete.

Ich finde es faszinierend, dass sogar in der Krebsklinik, in der sie meine Mutter behandelt haben, Turmeric einen Teil ihrer täglichen Beigaben ausmachte. Ich habe NHS Ärzte kennengelernt, die Turmeric noch vor Schmerzmitteln bei Gelenkentzündungen und anderen Entzündungserkrankungen verschreiben. Ich habe auch Pferdebesitzer getroffen, die ihren Schützlingen seit Jahren Turmeric verabreichen, um sie vor Arthritis zu bewahren oder diese zu behandeln.   

Bevor ich selbst den Sprung wagte, besuchte ich Gesprächsrunden von Start-ups im Soho House, um von deren Erfahrungen zu profitieren. Das war extrem hilfreich und hier erhielt ich auch die meisten Infos darüber, bevor ich es wagte, mich ins kalte Wasser zu stürzen. Aber abgesehen davon habe ich keinen Mentor. Ich bin von Natur aus dickköpfig und versuche immer selbst herauszufinden, wie etwas funktioniert. Das ist eigentlich albern, es kann sich aber auch lohnen so stur zu sein.

Wir sind immer noch ein ziemlich kleines Unternehmen und im Moment mache ich alles – ob es ums Marketing, Branding, die Produktion, den Verkauf oder die Schachteln zusammenzufalten und zur Post bringen geht. Mein Geschäftspartner Tom hilft hauptsächlich bei der Produktion und der Akquise. Wir wollen unser Team langsam anwachsen lassen.

Ich mag die Vorstellung von organischem Wachstum, so wie es bisher abgelaufen ist. Wir haben ein paar Interessenten von Retailern aus aller Welt und es wäre wundervoll, wenn wir tatsächlich zukünftig in mehr Ländern vertreten wären, um unsere Turmeric-Botschaft weiter zu verbreiten.

Ich würde auch gern enger mit der Farm in Sri Lanka zusammenarbeiten. Nicht vergessen möchte ich nämlich, dass Sri Lanka und seine Menschen die Quelle der Inspiration für all dies sind. Unser Turmeric mag zwar in London verpackt und vermarktet werden, aber es riecht und schmeckt wirklich so wie seinem wahren Ursprung nach.

Autor: Zoe Lind van’t Hof