Shopping: Hochzeitsgast

Shopping List Wedding Guest Collage

Rein von der Idee her finde ich Hochzeiten ganz großartig! Das große Fest, die ganze Euphorie, überall Lampions und Konfetti – ich kann mir nichts Schöneres vorstellen. Vor allem wenn eine enge Freundin heiratet, kann und möchte man Wochen vorher an nichts Anderes denken. Und so sieht mein Kalender seit ein paar Tagen folgendermaßen aus: Maniküre, Friseur, Location Check, Tischordnung optimieren (mein persönlicher Favorit!), Gelblüten besorgen usw., usw.

Doch dann irgendwann fällt mir ein, dass der Inhalt meines Kleiderschranks auf Anhieb kein angemessenes Outfit hergibt, denn weder komplett schwarz noch weiß sind erlaubt! Die hellblauen Herrenhemden meines Vaters dürften auch nicht hilfreich sein. Also: What to do? Pastelltöne, bunte Farben und lustige Prints kommen nicht in Frage und auch der liebevoll von der Braut vorgeschlagene Blumenkranz wird mich nicht komplett retten können. Und so bleibt mir nur eins, ich stöbere bis in die späten Stunden nach cleveren Lösungen und finde zwei Kleider von Stella McCartney und Victoria by Victoria Beckham aus vorherigen Saisons bei yoox.com, was mich auch hoffentlich vor dem drohenden Fauxpas schützt, dass eine andere Dame an dem Abend dasselbe trägt (mittlerweile nur noch hier oder hier erhältlich). Nach meinem Geistesblitz, einfach Schwarz UND Weiß zusammenzubringen, resultierte aus der Recherche also diese liebevollen Auswahl an Lieblingskleidern, die hoffentlich auf Gnade des inoffiziellen Dresscodes für Hochzeitsgäste stößt. Bei den Accessoires bleibe ich aber wieder konsequent: Mary Janes von Marc Jacobs inspired by Kate. Die Tasche ist von The Row und ich finde, „Champagner in Strömen“ steht jetzt nichts mehr im Wege!