Meine Welt: Leyla Piedayesh

© Collage / Julia Zierer

„Hey, du süße Maus!“, einmal nicht hingeguckt und schon klebt ein roter Kussmund auf meinen Lippen. So oder ähnlich laufen über 50% der Begegnungen mit Leyla Piedayesh, Chefin und Head of Everything vom Berliner Label Lala Berlin ab: Immer ist sie gut gelaunt und hat einen schlauen Satz auf den Lippen, manchmal ist sie etwas verkatert – so wie an dem Sonntag vor einigen Monaten, als wir ihr für ein Videoshooting in ihrem ehemaligen Zuhause einen Besuch im tiefsten Wedding abstatteten.

Man hätte es fast nicht bemerkt, dass sie die Nacht davor nur wenige Stunden geschlafen hatte, weil sie bis in die frühen Morgenstunden auf einer Galaparty tanzte. Während der Vorbereitungen für das Shooting tippte sie auf ihrem Handy herum: “Instagram, meine neue Obsession”, strahlte sie mich an. “Ja, ja”, dachte ich, „das hört man ja öfter.“ Aber nein! Schaut mal hier, ihr Account ist großartig.

Und so sehr ich auch bohre, die Quellen für die wunderbaren Bilder will sie nicht verraten. Und irgendwie ist das auch ok, entführt sie mich so oft zu abstrusen Zeiten (sie postet gerne spät nachts oder ganz früh morgens, sehr geeignet für uns Insomnia geplagten Menschen) in die besten virtuellen Traumwelten. Ein paar Fragen hat sie uns hier beantwortet:

DEIN LOOK IN DREI WORTEN?

Urban, clean und detailverliebt.

DEINE ERSTE MODISCHE ERINNERUNG?

Meine Cousine trug früher immer selbstgestrickte Ensembles bestehend aus Kleid und Hose! Das fand ich immer so toll! 

DEIN PERFEKTES FRÜHSTÜCK?

Ein Rührei, geschoben und nicht gerührt, mit Gurken und Kresse – und der Tag kann losgehen.

DER SONG, DER DICH ZUM TANZEN BRINGT?

Let the Music Play von Barry White oder Rock the Casbah von The Clash.

DEIN LIEBLINGSFILTER BEI INSTAGRAM?

Ich benutze nie Filter und wenn, dann nur in schwarz-weiß.

DEIN ABSOLUTES LIEBLINGSBUCH

Älter als Jesus von meiner lieben Cousine Jina Khayyer. (Hier unser hey woman! Portrait über Jina Khayyer von der wunderbaren Anne Philippi)

HELD(EN) DEINER KINDHEIT?

Eindeutig Pipi Langstrumpf.

DESIGNER, VON DENEN DU GROSSES ERWARTEST?

Das Label Vetements.

DER DESIGNER, IN DEN DU DICH VON KOPF BIS FUSS KLEIDEN MÖCHTEST, WENN DU EINE ALTE OMI BIST?

Courrèges

DEIN LIEBSTES PAAR SCHUHE?

Meine geliebten Leo-Boots von Tabitha Simmons.

DEIN TRAUMAUTO?

Der Jaguar E-Type Baujahr 1962, 1965 in hellblau!

DIE TOP 3 AUF DEINER (MODISCHEN) WUNSCHLISTE?

Um ehrlich zu sein, stehen momentan andere Sachen auf meiner Wunschliste. Ein bisschen mehr Zeit mit meiner Tochter Lou zum Beispiel, Weltfrieden und Liebe für alle …

INSPIRIERENDSTER FILM?

Das Gangster-Epos Es war einmal in Amerika von Sergio Leone sowie True Romance von Quentin Tarantino.

LIEBLINGSRESTAURANTS?

Hier in Berlin gehe ich am liebsten in den Pauly Saal oder ins Grill Royal. Im Sommer findet man mich auch oft in der Hafenküche! Wenn ich in Paris bin, gehe ich am liebsten in die Brasserie Flo.

MODEIKONE?

Definitiv Patti Smith.

LIEBLINGSSHOP?

The Store im Soho House Berlin.

WO SIEHST DU DICH IN ZEHN JAHREN?

Mit meiner Familie in einem kleinen Häuschen auf dem Land.

DEIN LIEBLINGSERHOLUNGS-SPOT?

Am liebsten entspanne ich in der Natur.  Das Hotel Wiesergut in Saalbach-Hinterglemm und das Schloss Elmau sind meine Geheimtipps.

DIE LETZTE KULTURELLE ENTDECKUNG, DIE DICH KOMPLETT BEGEISTERT HAT?

Seit 27 Jahren war ich jetzt wieder das erste Mal im Iran. Diese Reise in meine Heimat hat mich zutiefst beeindruckt, inspiriert und begeistert.

Und hier das oben erwähnte Video, das in Zusammenarbeit mit Vestiaire Collective entstanden ist:

Julia hat 2007 einen der ersten Modeblogs in Deutschland mitgegründet und als Consultant für Digitale Strategien gearbeitet, nachdem 2010 ihr erstes Buch erschienen ist. Nach vier ereignisreichen Jahren bei Condé Nast, in denen sie hauptsächlich für den digitalen Bereich der deutschen Vogue verantwortlich war, entschloss sie sich, ihr eigenes Online Magazin zu gründen, gemeinsam mit der Partnerin ihrer Träume – mit Veronika Heilbrunner. Julia lebt und arbeitet in Berlin und liest gerne Bücher.