#BoF500 Gala in New York

Susie Lau, Imran Amed, Vanessa Moody

The Business of Fashion hat wieder die 500 prägendsten Charaktere der Modeindustrie gekürt – und gemeinsam mit ihnen auf der #BoF500 Gala gefeiert

Allein ein Blick auf die Gästeliste genügt, um sicher zu sein: Die jährlich stattfindende Gala der Webseite The Business of Fashion ist in der Modebranche eines der wichtigsten Events des Jahres. Dieses Mal fand die Veranstaltung zum ersten Mal in New York statt, pünktlich zur Fashion Week. Mit dabei waren unter anderem Selena Gomez und Adwoa Aboah. Beide sind neben Lily-Rose Depp und Kris Wu auf jeweils einem der insgesamt vier Cover der neuesten Printausgabe von The Business of Fashion zu sehen. Das Thema des Magazins war ebenfalls Thema des Gala-Abends: „Generation Next“ – gemeint ist jene Generation, von der die Zukunft der Modeindustrie abhängt, als Ideengeber und als Konsumenten.

“Dass wir die #BoF500 Gala nach New York gebracht haben, soll die fortwährende Bedeutung der amerikanischen Modebranche in einer Zeit unterstreichen, in der sich die Industrie und die gesamte Welt noch nie da gewesenen Veränderungen stellen müssen”, sagte Imran Amed, Gründer und Geschäftsführer von The Business of Fashion. Das Event wurde in Zusammenarbeit mit der amerikanischen Einzelhandelskette Target im Ian Schrager Public Hotel veranstaltet. Im Anschluss gab es eine After Party bei Public Arts.

Anlässlich der #BoF500 Gala veröffentlicht The Business of Fashion jedes Jahr eine Liste mit den 500 Personen, die nach Meinung der Webseite die Modeindustrie maßgeblich verändert haben oder sie in Zukunft weiterhin prägen werden. Dafür hat The Business of Fashion die Branche in den vergangenen fünf Jahren analysiert und die wichtigsten Einflussnehmer einen Tag nach der Gala, am 10. September, online bekannt gegeben. Zu den neuen 99 von 500 Namen auf der Liste zählen unter anderem: Schauspielerin Emma Watson, Musiker Drake, sowie die Models Halima Aden, Kaia Gerber sowie Hanne Gaby Odiele. Die Cover-Stars Selena Gomez, Lily-Rose Depp und Kris Wu sind ebenfalls neu dazugekommen, Adwoa Aboah zählte bereits im Vorjahr schon zu den #BoF500.

Weitere Informationen sowie alle #BoF500 sind auf der Webseite von The Business of Fashion hier aufgeführt. Impressionen von der Gala gibt es außerdem auf Instagram (@bof).

Bilder: The Business of Fashion