Women We Love: Eva Chen

©Collage / Oriane Baud

Eva Chen arbeitet bei Instagram als Director of Fashion Partnerships und inspiriert uns mit ihrem eigenen Instagram Account

Wie schon vor Kurzem angedeutet, gehört der Instagram Live plus Stories Kanal von Eva Chen zu meinen alltäglichen ‘guilty pleasures’. Unterhaltsam, bisweilen trotzdem nicht immer darauf bedacht, das Rad neu zu erfinden, aber dabei nahbar und sogar irgendwie abwechslungsreich. Es ist ein bisschen wie die Daily Soap im Jahre 2017 – ein digitales oder fernsehähnliches Second Life und zwar leider in vollends geglückt. 690k Follower lügen nicht, ihren Account @evachen212 können wir wärmstens empfehlen.

Eva Chen ist bei Instagram zuständig für die Verbindung zu Modemarken, seit 2016 an Board von Net-A-Porter und Yoox sowie in den BoF Top 500 vertreten. Zuvor war sie (meist in der Nähe von Anna Wintour) bei Condé Nast tätig, um Digitales voranzutreiben. Wie sie als Medizinstudentin in der Branche landete? Sie machte ein Praktikum in der Redaktion eines Modemagazins und entschied daraufhin, in der Industrie zu bleiben und arbeitete acht Jahre bei Teen Vogue. Dann wurde sie Beraterin für das Magazin Lucky und sorgte 2015 letztendlich als jüngste Chefredakteurin mit dafür, dass dies von der Printpublikation zu einem “Online only”-Format umgewandelt wurde.

Drei Monate nach Beendigung ihrer Rolle bei Lucky verkündete Eva ihre neue, aktuelle Aufgabe – und diese könnte nicht passender sein. Hat sie nicht sowieso schon eine ausgeprägte Vorliebe für Taschen und Schuhe, die in schwindelerregender Geschwindigkeit zirkulieren (inklusive ein paar Lieblingen natürlich). Fast Fashion im Luxury Sektor at its best, alles berufsbedingt natürlich. In zahlreichen Interviews hat sie ihr Expertenwissen kundgetan, gut nachzulesen zum Beispiel bei Business of Fashion in dem Artikel “It’s Not a Numbers Game”, den ich aufgrund seiner Zeitlosigkeit immer wieder gerne lese.

Alle Ratschläge wendet Eva Chen täglich auf authentische Weise an: von “Engagement, Not Followers” bis “Craft a Strong Identity” oder ihr eigens kreiertes Hashtag #evachenpose als individuell kreierte Themenserie, die sich großer Beliebtheit erfreut (über 12.000 Einträge). Und so folgt man ihr gefühlt auf Schritt und Tritt.

 

 

Vor ein paar Tagen hat sie ihr zweites Kind auf die Welt gebracht, nur zehn Stunden Pause hat sie dafür auf Instagram Stories eingelegt. Mit Neugier habe ich beobachtet, wie sie das wohl handhaben wird und sie enttäuschte nicht: Mit ihrem gewohnten Humor, den wiederkehrenden Themen (ihre Tochter Ren, das Vorführen ihrer liebsten Beautyprodukte, beim Anschauen der Serie The Bachelor) teilt sie weiter mit ihren Followern, was sie so erlebt.

Es ist sicher nur eine Frage der Zeit, bis sie wieder im Taxi sitzt, auf den Live Button klickt und uns mit in ihr Büro nimmt.

Folge Eva Chens Instagram @evachen212 Account hier für weitere Inspirationen.

Julia hat 2007 einen der ersten Modeblogs in Deutschland mitgegründet und als Consultant für Digitale Strategien gearbeitet, nachdem 2010 ihr erstes Buch erschienen ist. Nach vier ereignisreichen Jahren bei Condé Nast, in denen sie hauptsächlich für den digitalen Bereich der deutschen Vogue verantwortlich war, entschloss sie sich, ihr eigenes Online Magazin zu gründen, gemeinsam mit der Partnerin ihrer Träume – mit Veronika Heilbrunner. Julia lebt und arbeitet in Berlin und liest gerne Bücher.