Woman We Love: Natasha Goldenberg

Natasha Goldenberg ist Stilikone, Kreativdirektorin und zweifache Mama – eine echte Powerfrau. Veronika hat sie in Moskau getroffen

Wer diese beeindruckende Frau noch nicht kennt, stellt sich am besten jemanden vor, der von Kopf bis Fuß immer die coolsten Teile der Saison trägt. Und dann stellt man sich noch einmal eine Person vor, die so aussieht, als wäre es ihr total egal, was sie trägt. Fügt man diese beiden Bilder im Kopf zusammen – auch wenn es unmöglich klingt, ein Versuch ist es wert – dann sieht man sie vor seinem inneren Auge: Natasha Goldenberg.

 

Kleid: Loewe

Meine Moodboards und Inspirations-Ordner sind seit einer gefühlten Ewigkeit schon voll mit Bildern von ihren unglaublich tollen Looks. Außerdem war sie eine der ersten, die es geschafft hat, einen Babybauch cool aussehen zu lassen, hochschwanger zog sie sich dann fast noch perfekter an.

Die ersten Paar Male, als ich sie während verschiedener Fashion Weeks gesehen habe, im Showroom oder unterwegs auf der Straße, konnte ich meinen Augen kaum trauen.  Natasha wirkt, als komme sie ursprünglich aus einem Märchen: scheu wie ein Reh und mit einem wunderhübschen Gesicht, das von ihren perfekt unperfekt gestylten Haaren umrahmt wird, – genauso wie ihr zierlicher Körper von wallenden Schichten an Kleidung diverser angesagter Labels.

Kleid: Loewe
Turnschuhe: The Row, Pumps: Paco Rabanne, Pumps: Balenciaga, Perlenohringe: CÉline (V.L.N.R.)
Overall: Raf Simons für Dior, Unterwäsche: Petit Bateau
Unterwäsche: Petit Bateau

Wie wir alle, hat auch sie einen vollen Terminkalender, aber ich habe sie noch nie gestresst erlebt. Im Gegenteil. Sie wird immer von ihren zwei unglaublich süßen Töchtern begleitet (ihre Multitasking-Fähigkeiten braucht man da wohl kaum zu erwähnen). Natürlich sind auch die beiden immer passend für jeden Anlass angezogen – ganz zufällig, so scheint es.

Abgesehen von ihrer enormen Erfahrung als Einkäuferin, hat Natasha auch schon wichtige Positionen bei Magazinen übernommen, selbst designt und Marken beraten. Seit 2013 ist sie Kreativdirektorin von Moskaus renommiertestem Departement Store Tsum, wo auf einem Stockwerk ihre persönlichen Favoriten präsentiert werden, von Loewe, Attico, Erdem, Simone Rocha, bis hin zu russischen It-Brands wie Vika Gazinskaya, Natasha Zinko, und Walk of Shame.

Als sie mich zur Party anlässlich des 10-jährigen Bestehens von Vika Gazinskaya einlud, musste ich nicht lange überlegen. Ich stieg ins Flugzeug, um in die Welt meiner liebsten Mode-Märchenfee einzutauchen (und den ersten Schnee des Jahres zu erleben).

Dieses Fotoshooting hat bei ihr zuhause stattgefunden. Wenn Bilder, oder besser gesagt Instagram Stories, die wahre Magie festhalten könnten, die ich spürte während ich durch ihre zwei (!!!) begehbaren Kleiderschränke schlenderte, würde ich noch immer dort sein – und wir wären bei Instagram live.

Kleid: Simone Rocha, Fake Fur Stola: Simone Rocha
Tasche: Hermès, Mary Janes: Prada, Jumper: Céline
Natasha: Mantel: Balenciaga, Perlen Ohrringe: Unbekannt,T-Shirt: Ping Pong Club
Veronika: Shearling Mantel: Loewe, T-Shirt: Ping Pong Club Moscow, Hose: Calvin Klein

Vielen Dank, liebe Natasha, dass wir dich besuchen durften – und dafür, dass du so schön bist, von innen und außen.

PHOTOGRAPHER: ALEXEY KISELEV

Natasha Goldenberg on Instagram (@ngoldenberg):

Geboren und aufgewachsen in München begann Veronikas modische Laufbahn mit Modeljobs, bald wechselte sie auf die andere Seite der Kamera und wurde von der Modeassistentin zur Redakteurin, dann wieder ein Richtungswechsel ins Online-Luxury-Retailing, um bis vor Kurzem zurück beim Burda Verlag als Style Editor der deutschen Harpers Bazaar zu arbeiten. Im Moment lebt sie in Berlin, startete Anfang 2015 eine eigene Firma zusammen mit Julia Knolle, ihres Zeichens Ex-Editor-at-Large von Vogue Digital. Ach ja, ihre Leidenschaft sind Möpse.