Top 10: Kampagnen Frühjahr / Sommer 2017

Louis Vuitton, J.W. Anderson und Miu Miu veröffentlichen ihre Kampagnen für Spring Summer 2017. Hier sind unsere Top 10

Die neuen Kampagnenmotive unserer Lieblingslabels sind immer ein Grund zur Freude. In regelmäßiger Sorgfalt küren Veronika und ich unsere Favoriten. Wagt sich ein Kreativteam auf neues Terrain? Oder setzen sie für die kommende Saison, in diesem Fall Spring Summer 2017, auf Altbewährtes? Ein guter und geeigneter Seismograph quasi, der den Ton für die kommenden Monate angibt.

1. Louis Vuitton

Für Series 6, so der Name der neuen Kampagne, stehen Michelle Williams, Jennifer Connelly, Adèle Exarchopoulos und andere vor der Kamera von Bruce Weber. Als Kulisse dienten die Straßen von Paris, gestylt hat Marie-Amélie Sauvé. “Paris ist die Seele dieser Kollektion, mit seiner charmanten Dualität und seiner Art, sich von künstlerischen Einflüssen zu ernähren”, sagt Artistic Director Nicolas Ghesquières.

2. J.W.Anderson

Zugegeben, dies ist eine “low hanging fruit”: Alles, wo Chloë Sevigny drin ist, hat bei mir schon zu 99% gewonnen. So auch hier: Danke, Jonathan Anderson für diese spritzige Idee. Schön klassisch und reduziert fotografiert von Jamie Hawkesworth, Art Direction kommt von M/M Paris.

3. Miu Miu

Suddenly Next Summer – der Name ist Programm. Zum dritten Mal fotografiert Alasdair McLellan, dieses Mal tauchen als Badenixen etwa Karen Elson, Carolyn Murphy und Lara Stone ins Wasser. Spannender Add-on: Auf Instagram Stories wurden Motive des Shootings hochgeladen und mit den Instagram Accounts der (frischen) Models vertaggt, darunter Sonia Ben Ammar (@itsnotsonia), die stolze 251k Follower hat.

4. Prada

365 heißt das neue Konzept von Prada. Anders als sonst, soll ab nun nicht mehr ein einzelnes Motiv die DNA der Kollektion für eine ganze Saison widerspiegeln, sondern vielmehr sollen viele Bilder (als dynamische Konstante) verschiedene visuelle Ansätze ausdrücken. Und so mixen sich fröhlich Bilder von Willy Vanderperre – auf denen Saskia De Brauw und Giedre Dukauskaite zum Thema Pathways zu sehen sind, und in Sachen klassische Männermode ist Jude Law das Gesicht des italienischen Traditionshauses.

5. Gucci

Schon Mitte Dezember wurde bei Gucci das typisch farbenfrohe Material verschickt – was für Early Birds! Wie eingespielt das Kreativdepartment um Alessandro Michele ist, sollte mittlerweile auch schon dem letzten Betrachter aufgefallen sein. Eigene Handschrift, immer wieder neu interpretiert, kaum einer kann das so gut wie er. Dieses Mal im Fokus: Glen Luchford fotografiert in Guccis Heimat Rom.

6. Marni

Die Rollen von Model und Fotograf gehören aufgebrochen, so entschied Marni dieses Mal. Zum Wechsel der Perspektive ließ sich Barbara Probst hinreißen, Lucinda Chambers (LINK) stylte und die Models Lisa Helene Kramer, Mali Koopman, Jess PW und Luisana Gonzalez machten mit.

7. Alexander Wang

Anna Ewers, die erste: Zusammen mit Lexi Bowling und Binx Walton macht sie den Tag zur Nacht. Strähniges Haar, verschmierte Cat Eyes und ein Post-Party Ausdruck im Gesicht, so funktioniert die neue Attitude von Alexander Wang. Walk of Shame oder The Aftermath heißen die einzelnen Motive demnach. Zielgruppe: wohl eher der junge New Yorker Underground.

8. Isabel Marant

Kurz innehalten für Anna Ewers, die zweite – oder die Frage, wie kann ein Still Life so wunderbar aussehen, dass man es am liebsten an die Wand hängen möchte? Dahinter steckt ein Team, das wie ein „Match-made-in-Heaven“ klingt: Fotografen waren Inez und Vinoodh aka Inez van Lamsweerde und Vinoodh Matadin, gestylt hat Géraldine Saglio, Creative Direction lag bei Franck Durand.

9. Versace

Nochmal Bruce Weber, nochmal Anna Ewers, ABER auch Edie Campbell und Pferde, die für Donatella Versace die Freiheitsliebe ihres Labels verkörpern. Produziert wurde in Kentucky.

10. Céline

Last but not least, kein Kampagnen Review ohne Céline. Dieses Mal bat Phoebe Philo niemand geringeres als Künstlerin Talia Chetrit, die ich schon seit einer Weile verfolge und deren Werk ich sehr schätze, hinter die Kamera. Das deutsche Model Lena Hardt wird von ihr so sensibel in Szene gesetzt, dass ich kurz davor bin, mir mein allererstes Kleid mit Blumenprint zuzulegen. Mission also erfüllt. Auf den weiteren Motiven ist Laura Morgan zu sehen. Gestylt hat Jodie Barnes. Location: ein Wald im Nirgendwo. Unschlagbar gut. Danke dafür.

Weitere bemerkenswerte Motive findet ihr hier:

Julia hat 2007 einen der ersten Modeblogs in Deutschland mitgegründet und als Consultant für Digitale Strategien gearbeitet, nachdem 2010 ihr erstes Buch erschienen ist. Nach vier ereignisreichen Jahren bei Condé Nast, in denen sie hauptsächlich für den digitalen Bereich der deutschen Vogue verantwortlich war, entschloss sie sich, ihr eigenes Online Magazin zu gründen, gemeinsam mit der Partnerin ihrer Träume – mit Veronika Heilbrunner. Julia lebt und arbeitet in Berlin und liest gerne Bücher.