Sommerpause 2017: Goodbye for now!

Summer Break
Nathalie Franz taking a break in Positano during a wedding - wearing Alexachung @Veronika Heilbrunner

Das Team von hey woman! verabschiedet sich mit einer umfangreichen Playlist in die Sommerpause 2017 – mit dabei ist Musik von The xx, Serge Gainsbourg und Prince

Kaum zu glauben, dass die erste Jahreshälfte schon wieder lange vorüber ist. Die letzten Monate über ist bei uns so viel passiert, die Zeit verging wie im Flug. Bis dato größtes Highlight war der Umzug in unser neues Büro vor einigen Tagen. Ein Traum, den wir lange gehegt und gepflegt hatten, bis er zum Ersten des Monats nun endlich wahr wurde. Noch sind nicht alle Möbel da, aber der neu gewonnene Platz ist auch halb leer bereits so charmant, dass wir fast vergessen, abends wieder nach Hause zu gehen. So schön es bei uns dort oben im sechsten Stock auch ist: Auch die fleißigsten Arbeitsbienen verdienen irgendwann eine Pause. Wie schon hier und hier erklärt, glaube ich fest daran, dass das Einhalten von Regenerationszeiten der Schlüssel zur glücklichen Effektivität ist. Und so schließen wir schweren Herzens, aber auch mit einer kleinen Vorfreude auf das süße Nichtstun für zwei Wochen (hoffentlich) unsere Laptops, fliegen nach New York bzw. in die kalifornische Wüste, ins heiße Griechenland, in die grüne bayerische Berglandschaft und überall dorthin, wo man vielleicht gar nicht so viel Empfang hat oder gar das Handy für einen Tag gänzlich vergisst.


Danke an Sky Ting Yoga für dieses inspirierende gif aus ihrem letzten Newsletter.

Auf unserem Instagram-Account haben wir euch eine kleine Ferien-Edition angelegt. Wer es nicht ganz ohne uns aushält, wird dort weiterhin mit Inhalten, die uns am Herzen liegen, versorgt. Die „Out of Office“-Email ist eingerichtet, unsere Untermieter im Büro haben für die heimlichen Parties schon den Champagner kalt gestellt und unsere liebste Freundin Stephanie hat vor einer Weile eine Playlist für ihren Trip nach Positano erstellt, die wir euch hier hinterlassen. Das Headerfoto entstand übrigens genau dort, auf einer Hochzeit von Freunden, die wir hier nach den Ferien detailliert besprechen werden.

Haltet die Ohren steif! Wir freuen uns schon jetzt auf die Reunion mit euch, liebe Leserinnen und Leser!

Julia hat 2007 einen der ersten Modeblogs in Deutschland mitgegründet und als Consultant für Digitale Strategien gearbeitet, nachdem 2010 ihr erstes Buch erschienen ist. Nach vier ereignisreichen Jahren bei Condé Nast, in denen sie hauptsächlich für den digitalen Bereich der deutschen Vogue verantwortlich war, entschloss sie sich, ihr eigenes Online Magazin zu gründen, gemeinsam mit der Partnerin ihrer Träume – mit Veronika Heilbrunner. Julia lebt und arbeitet in Berlin und liest gerne Bücher.