Shopping: Spitzenkleider

©Collage / Oriane Baud

Das Laelia Dress von Self-portrait ist das perfekte Spitzenkleid für anstehende Hochzeiten im Sommer und zählt bereits zu unseren Klassikern

“Imitation is the sincerest form of flattery”, sagte Oscar Wilde einst und das mussten sich die Designer hinter dem Laelia Dress von Self-portrait auch gedacht haben, als die ersten, vom Original inspirierten Teile in den Shops auftauchten. (Kaum zu glauben, dass es das Label überhaupt auch erst seit 2013 gibt). Das war letzten Sommer schon zu beobachten und es geht auch jetzt noch heiter weiter damit. Bei den großen Anbietern schon immer direkt ausverkauft, wird man bei Selfridges und Shopbop noch fündig. Doch warum handelt es sich hier wohl um so einen beliebten Kassenschlager?

Neben dem zarten Weiß/Beige ist es in den farbenfrohen Varianten – dem knackigen Blau oder dem besonderen Rot – wahrscheinlich DAS perfekte Outfit für einen Hochzeitsgast, in dem man ganz sicher der Braut nicht die Show stiehlt, aber immer noch ganz entzückend aussieht.

Wir haben uns also kurz die Mühe gemacht, die momentan erhältlichen Modelle hier fein säuberlich zusammen zu tragen. Denn eins steht fest: Im zweiten Jahr nach “Nachahmung” ist man doch fast schon ein Klassiker, no?

Julia hat 2007 einen der ersten Modeblogs in Deutschland mitgegründet und als Consultant für Digitale Strategien gearbeitet, nachdem 2010 ihr erstes Buch erschienen ist. Nach vier ereignisreichen Jahren bei Condé Nast, in denen sie hauptsächlich für den digitalen Bereich der deutschen Vogue verantwortlich war, entschloss sie sich, ihr eigenes Online Magazin zu gründen, gemeinsam mit der Partnerin ihrer Träume – mit Veronika Heilbrunner. Julia lebt und arbeitet in Berlin und liest gerne Bücher.