Reise: Casa Cook auf Kos

Executive Assistant Julia besuchte die Casa Cook auf Kos für einen perfekten Kurzurlaub am Mittelmeer. Ein Rückblick

Es war der perfekte Urlaub: Sonne satt, in Ruhe ein Buch lesen, lecker und gesund essen und dann und wann zur Erfrischung in den “eigenen” Pool springen.

Besonders im Urlaub beginnt für mich der Tag mit einem Frühstück deluxe. Das sieht man im Casa Cook glücklicherweise genauso – und so häufte ich mir jeden Morgen Granatapfelkerne in Hülle und Fülle auf Naturjoghurt und garnierte ihn mit einem Topping aus Superfoods und Flakes, dazu gab es Kaffee aus der eigenen kleinen French Press Kanne, als zweiten Gang gern noch ein Rührei und dann am liebsten alles noch einmal von vorn. So bleibe ich auf der hölzernen Restaurant Terrasse mit Meerblick gern ein bisschen länger sitzen. Auch die Lunch- und Dinner-Karte steht dem Frühstück in keiner Weise nach. Ob gegrillter Oktopus, frischer Griechischer Salat mit warmem Pita-Brot oder Pasta mit Meeresfrüchten, es gab nichts, was nicht hervorragend geschmeckt hätte. Zum Abschluss noch einen Drink an der Bar mit Blick auf den Sonnenuntergang über dem offenen Meer, himmlisch.

Falls es dann doch einmal etwas aktiver zugehen soll, wird Yoga, Stand-Up-Paddling oder ein Ausritt hoch zu Pferd am langen Sandstrand angeboten, genau nach meinem Geschmack. Danach noch ein kurzer Abstecher in das hauseigene Spa für eines der exklusiven Treatments und ich fühle mich wie neugeboren. Wem es bei konstanten Temperaturen über 30 Grad doch zu heiß ist für all dies, kann dem süßen Nichtstun am wunderschönen großen Gemeinschaftspool oder dem eigenen Privatpool der Juniorsuite mit einem Sprung ins kühle Nass frönen.

Auf Instagram und Designblogs ist bereits letztes Jahr die Eröffnung des Casa Cook Rhodos gefeiert worden und das Casa Cook Kos steht der großen Schwester in nichts nach. Stilvolle und moderne Hotelarchitektur und die Inneneinrichtung mit einem Touch natürlicher Einfachheit lassen direkt ein Gefühl von Wärme und Wohlfühlen aufkommen. Die wunderschöne Anlage mit ihren dezenten, an die Natur und Umgebung angepassten Villen, liegt direkt am Strand und bietet Erholung pur. Naturmaterialien und dezente Töne sowie die offenen Bauweise des ganzen Areals, durch welches immer eine leichte Meeresbrise weht, strahlen Ruhe aus und so ist der Alltag mit Handy, Laptop und Co auf einmal ganz weit weg.   

Kimonos aus Leinen, Beauty-Produkte von Meraki sowie Sisal Teppiche, geflochtene Körbe und Kelim Kissen machen das Interieur zu einer Inspirationsquelle für das eigene Zuhause, viele Produkte kann man sogar direkt vor Ort im Concept Store kaufen. Wie könnte es auch anders sein: Wenn es (fast) so schön ist wie Daheim, dann ist ein Büro aus Berlin, in diesem Fall Michael Schickinger von Lambs and Lions in Zusammenarbeit mit Interior Designer Annabell Kutucu, für das Ambiente verantwortlich. Die kreativen Köpfe haben auf Kos eine Oase der Ruhe und Entspannung geschaffen, in der sich der gestresste Großstädter für ein paar Tage ins Paradies beamen kann.

Casa Cook Hotels Kos
Sikamini Str
Marmari 853 00
Griechenland
+302242440380
Website: casacook.com
Instagram: @casacookhotels