Editor’s Pick: Terrakotta

©Collage / Oriane Baud

Editor Oriane über ihre Lieblingsfarbe für den Herbst: Terrakotta, ein sanfter Ton, der wie eine warme Umarmung wirkt

Orangetöne, gedämpftes Safran und Zimt – das sind Nuancen, die an ungemütlichen Tagen im September wie eine wohltuende Umarmung wirken. Mischt man sie, ergibt sich aus ihnen der wunderschöne Ton Terrakotta. Diese sanfte Farbe zählt vor allem in der kühlen, stürmischen Jahreszeit zu meinen liebsten. Nicht nur, weil sie so gut zu dem warmen Braunton der sich färbenden Blätter passt, sondern auch, weil sie stark und elegant zugleich wirkt.

Wenn der Sommer langsam in den Herbst übergeht, erstrahlt die Natur in von Nebel gedämpften Tönen. Gelb wird zu Gold und Rot zu Kupfer. Terrakotta wird auch als Rostfarbe bezeichnet, auf Französisch rouille, aber das klingt deutlich weniger glamourös als die deutsche Bezeichnung, denn allein der Klang des Wortes “Terrakotta” verführt schon zum Träumen …

Besonders schön kommt die Farbe in Kombination mit weichen Materialien wie Samt, Wildleder und Cord (ein weiterer Herbst-Favorit) zum Ausdruck. Ich liebe es, Terrakotta im All-over Look zu tragen. Abrunden lässt sich das jeweilige Outfit außerdem gut mit Tönen derselben Farbfamilie, etwa Orange, Bordeaux und Braun.

Doch auch Kontraste funktionieren: Terrakotta sieht in Verbindung mit einem hellen Pink ebenso fabelhaft aus wie in Kombination mit einem intensiven Blau. Wer wagt, gewinnt. Den Beweis dafür liefert die exquisite Herbst/Winter 17/18 Kollektion von Prada.

Ursprünglich aus Frankreich und der Schweiz, zog Oriane nach Berlin, um ihr kreatives Interesse zu verwirklichen. Sie liebt Kunst und Fotografie und macht eine Menge Yoga, vielleicht auch, um ihre Leidenschaft für großartiges Essen auszubalancieren - ein richtiger Feinschmecker sozusagen. Und natürlich ist sie modebegeistert: mit einer besonderen Schwäche für Schößchen-Schnitte und Rüschen. Bei hey woman! ist Oriane für Shooting/Produktion, Mode Artikel, und Collage Kunstwerk verantwortlich.