Editor’s Pick: Die “Big Bag” von Céline

Die „Big Bag“ von Céline ist Veronikas heutiger Editor’s Pick – eine wirklich geräumige, schlichte und zugleich elegante Handtasche für jeden Tag

Nachdem ich seit einer gefühlten Ewigkeit meine eigens aufgestellte Taschen-Regel, die da heißt „No-Name-Korb oder Luxustasche-in-Mini“, befolge, breche ich sie nun.

Das fühlt sich für mich ebenso unerwartet an, wie es sich für alle „Céline-Jünger“ anfühlte als wider Erwarten letzten März doch ein Instagram-Account gelauncht wurde und dieser sogar mit Nahaufnahmen von Würstchen mit Kartoffelbrei gespeist wurde. Ein echter Zugewinn zur sonst eher monotonen, auf Likes und letztendlich natürlich Verkäufen geeichten Social-Media-Welt der großen Brands.

Apropos groß – zurück zum Thema dieses Editor’s Pick. Dass Phoebe Philo weiß, welche Taschen wir übermorgen tragen wollen, ist nichts Neues. Auch propagierte sie in den letzten Jahren immer wieder übergroße Exemplare. Jedoch konnte mich persönlich keine von meinen Strohkörben für 34 Euro vom Bauernmarkt abbringen, denn ich schielte immer auf die kleinen, femininen und verspielten.

Nun ist es endlich soweit! Mit der „Big Bag“ wird ab jetzt alles anders. Denn auch sie hat (wie der Korb) Platz für den dritten Wechselpulli, meine Reitkappe plus Karotten und jede Menge Auflade-Akkus, Kabel, Extrastifte, Lippencremes und Kaugummis. Ebenso hat sie den Dreh raus, unauffällig und selbstverständlich auszusehen (wie der Korb).

Für mich das überzeugendste Argument: sie sieht dabei auch noch kostbar aus – und das von Tag zu Tag mehr.

Fotos: Silvia Conde

Geboren und aufgewachsen in München begann Veronikas modische Laufbahn mit Modeljobs, bald wechselte sie auf die andere Seite der Kamera und wurde von der Modeassistentin zur Redakteurin, dann wieder ein Richtungswechsel ins Online-Luxury-Retailing, um bis vor Kurzem zurück beim Burda Verlag als Style Editor der deutschen Harpers Bazaar zu arbeiten. Im Moment lebt sie in Berlin, startete Anfang 2015 eine eigene Firma zusammen mit Julia Knolle, ihres Zeichens Ex-Editor-at-Large von Vogue Digital. Ach ja, ihre Leidenschaft sind Möpse.