Editorial: Schmuck Favoriten von Stella von Senger

Stella von Senger
JMB Jewelry

Brillanter Schmuck von Annie Costello Brown, Sophie Buhai und Anne Manns: Ein Still-leben Shooting mit Blumen von Mary Lennox

Ich wurde kürzlich von einem vertrauten Experten und Freund, der mich daran erinnerte, weswegen ich diesen Shoot von Anfang an machen wollte, zur “Ohrring-Queen” ernannt. Ich bin verrückt nach schönen, großen Ohrringen – schon seit meine Mutter das erste Mal ihre Box für Clip-On Ohrringe für mich öffnete, ist es eine untrennbare Liebesgeschichte. Ich habe außerdem herausgefunden, dass ich ganz verliebt in die Blumenkonzepte von Ruby Barber bei Mary Lennox bin. Sie sind so wunderschön, dass du deinen Job schmeißen, Floristin werden, inmitten von hunderttausenden Schnittblumen sitzen und den ganzen Rest vergessen möchtest. Jetzt weiß ich, dass der Job von Ruby einer der härtesten und diszipliniertesten Jobs da draußen sein muss – ich schmeiße meinen Hut vor der talentierten und hartarbeitenden Ruby von Mary Lennox.

Meine offensichtliche Liebe für Schmuck resultierte in einem Wunsch: alle Stücke, die ich die letzten Monate über angeschmachtet habe, zusammensammeln zu wollen und ein Stillleben-Shooting zu machen.

Ich bin seit Langem an Artdirection interessiert, habe mir selbst bislang aber nie erlaubt, mich zu trauen, mutig zu sein und etwas anderes auszuprobieren, als es meine Jobbeschreibung als Hair & Make-up Artistin hergibt.

Nebenbei: Ich hatte in jugendlichem Leichtsinn und nach einer schmerzhaften Trennung “courage” (Französisch und nicht Englisch ausgesprochen) auf meinen Finger (!!!) tätowieren lassen. Aber dann dachte ich, warum nicht einfach das Beste aus dem großen, bedeutungsvollen – und auch nutzlosen – Wort machen, das jetzt für immer auf meinem Körper eingraviert ist. Warum nicht tatsächlich mutig sein, ein Shooting planen und mich einfach selbst zur Art-Direktorin ernennen, auch wenn niemand – außer mir – es mir je zuvor erlaubt hatte.

Es hat Spaß gemacht, es war harte Arbeit und ich will es unbedingt wieder tun! Um zum Schmuck selbst zu kommen: Ich bin durch Instagram auf Knobbly Studio, Anne Manns, JMB Jewelry, Sophie Buhai, Annie Costello Brown und LEVENS Jewels gestoßen. Das ist es, was ich an Social Media liebe. Es inspiriert mich tagtäglich mit neuen Designs von anderen Teilen der Welt. Es erlaubte mir beispielsweise eine junge Frau aus Israel zu finden und mich mit ihr zu vernetzen. Sie stellt weibliche Körper in vielen verschiedenen Formen her, die wir stolz an unseren Ohren tragen dürfen – die Rede ist von Knobbly Studio.

Alle Stücke, die ich für dieses Shooting ausgewählt habe, sprechen mich auf einer anderen Ebene an. Dank ihnen fühle ich mich warm, sicher, und bestärkt. Sie erlauben es mir – und hoffentlich auch anderen Frauen – Schmuck zu tragen, der ohne Worte spricht, und mich kraftvoll und schön zu fühlen.

Sarah & Sebastian

Mehr Schmuckstücke:

CREATIVE DIRECTOR & DIRECTOR OF PHOTOGRAPHY: ULJANA ANDREEVA
ART DIRECTOR, SET DESIGNER & MODEL: STELLA VON SENGER
Art Direction Assistentin : Anna Ahlers
Blumen STYLISTin & SET DESIGNERin: RUBY BARBER
STYLING ASSISTentin: ORIANE BAUD

Stella von Senger und Etterlin ist in Berlin geboren und aufgewachsen. Sie hat 2013 ihren Studiengang Maskenbild für Theater und Film an der Theaterakademie August Everding in München mit einem Bachelor of Arts abgeschlossen. Nachdem sie in Paris und New York gelebt hat, ist sie um die Welt gereist und hat dann ihren Master of Special Effects SFX in Los Angeles gemacht. Darüber hinaus war sie verantwortlich für Haare und Make-up bei Magazineditorials für Vogue, L’Officiel, Qvest, Stern Mode, Condé Nast Traveller und viele mehr. Stella ist mit ihrer Familie gerade wieder nach Berlin zurückgezogen.