Shop the Look: Home Resort Spring / Summer 2016

Wie der Name schon sagt ist die Resort Saison (auch genannt: Cruise) für Kurztrips in die Sonne gedacht. Das macht auch total Sinn, hängt die Kollektion doch ab Ende November in den Läden. Auch ich habe Mitte Dezember nach sommerlichen Teilen für meinen Weihnachtsurlaub in Australien gesucht und gefunden! Doch was tun, wenn man zurück ist in der Eiseskälte? Mein Vorschlag: zuhause bleiben und so tun, als wäre schon wieder Frühling. Die frischen Farben und niedlichen Motive dieser Resort Kollektion sind besonders schön zum kalten Winterlicht. Und um vorzubeugen, dass man aussieht, als hätte man einfach den Schlafanzug angelassen, kombiniere ich meine Lieblingsteile mit sportlichen Elementen wie Poloshirts und Bomberjacken. Die sind außerdem schon ein tolles Investment in die Sommergarderobe, erlebt der Track Suit und alles, was dazu gehört, doch im Sommer ein modisches Revival. Fotografisch festgehalten hat die talentierte Julia Zierer einen Tag im Januar bei mir zuhause in Berlin.

 

In das Shirt von Altuzarra habe ich mich direkt bei seiner Präsentation letzten Juni verliebt. Das feine Material und die Pastellfarben sind an sich schon ein Kontrast zu dem sportlichen Retro-Print in V-Shape. Deshalb trage ich dazu die extrem chice und sehr komfortable Pyjama Hose von Valentino. Die Traumfänger Ohrringe, ebenfalls von Valentino, sind perfekt zum Polokragen und die Traumtasche von Chloé – Nieten, Körbchenform und braunes Wildleder – ist zuständig für den Boho-Vibe.

Polo Shirt von Aquazurra, Pyjama Hose von Valentino, Tasche von Chloé, Ohrringe Dream Catcher von Valentino, Apple Watch

 

Das pastellfarbene Abendkleid von Christopher Kane trumpft auf mit Neon-Herz – anstelle eines tiefen Ausschnitts. Ich finde es viel zu schade für dunkle Nächte. Deshalb trage ich das gute Stück tagsüber mit dem extracoolen Hausmantel von Acne Studios.

Kleid von Christopher Kane, Mantel von Acne Studios

Ohrclips habe ich noch nie gemocht. Da ich aber verrückt nach den großen Strassherzen von Christopher Kane bin, habe ich sie einfach umfunktioniert zur Haarspange. Das chice schwarze Slipdress zum Wickeln von Tomas Maier trage ich am liebsten mit etwas sehr Gegensätzlichem darunter wie die Tunikabluse von Isabel Marant, Étoile.

Ohrklips von Christopher Kane, Slipdress von Tomas Maier, Tunika von Isabel Marant, Étoile

Meine Lieblingsdetails an dem Mantel von Acne Studios sind die “Armbinden”. Sie geben den grafischen Streifen etwas Verspieltes, fast Viktorianisches. Und ich liebe es, wie raffiniert die Dekolleté Situation beim Kleid von Christopher Kane durchscheint.

Auf die Idee, eine Rakete als Motiv für einen Strickpullover zu verwenden und das Ganze verdammt gut aussehen zu lassen, darauf kann nur Miuccia Prada kommen. Für mich der Pulli der Saison!

Kleid von Christopher Kane, Mantel von Acne Studios, Pullover von Prada

 

Die Herzstickerei auf die Knie einer schwarzen Jeans zu applizieren, finde ich absolut genial und es erinnert mich an meine Lieblingshose aus dem Kindergarten: dunkelblau verwaschen mit schwarzen Lederherzen auf den Knien. Danke, Christopher Kane! Dazu trage ich die superromantische Carmenbluse von Chloé. Cheers!

Off-the-Shoulder Bluse von Chloé, Hose mit Patches von Christopher Kane

Das Minikleid von Erdem ist eines meiner Lieblinge. Erstens ist es ein Klassiker, es passt einfach immer: im Sommer zu Sandalen, tagsüber mit weiten schwarzen Hosen oder wie hier mit einem Polo Shirt von Fred Perry darunter. Und das Blumenmotiv auf Schwarz erinnert mich an die Stillleben der alten Meister. Das Buchstaben Armkettchen von Louis Vuitton finde ich grandios und perfekt passend zu meinem Trinity Ring von Cartier, beides trage ich quasi zu allem.

Kleid von Erdem, Armkettchen von Louis Vuitton, Ring von Cartier, Poloshirt von Fred Perry, Apple Watch

Die Boho Bluse von Chloé ist eines meiner absoluten Lieblingsteile. Auch, weil man sie auf so viele Arten tragen kann. Mein Favorit ganz klar: schulterfrei wie eine Carmenbluse!

Off-the-shoulder Bluse von Chloé, Hose mit Patches von Christopher Kane

Die David Hamilton Romantik der Bluse von Chloé breche ich mit der schwarzen Jeans von Christopher Kane mit Herzpatches auf den Knien. Dazu natürlich wieder meine Plattform Sandalen von Isabel Marant, Étoile.

Off-the-shoulder Bluse von Chloé, Hose mit Patches von Christopher Kane, Sandalen von Isabel Marant, Étoile

 

Den niedlichen Motivpullover von Prada trage ich mit supercoolen, extralangen Culottes von Chloé und natürlich meinen Plattformsandalen von Isabel Marant, Étoile. Damit der Look nicht zu sportlich wird, kombiniere ich eine kleine, feine Vintage Beuteltasche dazu.

Das Logo T-Shirt habe ich aus Australien mitgebracht. Sydneys It-Girl Pip Edwards (ihres Zeichens Einkäuferin von Australiens Fashion Retailer General Pants) bringt dieses Frühjahr eine Active Wear Linie namens P.E Nation auf den Markt. Und ich bin schon jetzt ein großer Fan! Der hübsche 60s Rock von Dolce & Gabbana ist ein toller Kontrast zum Retroprint des Shirts und der gefütterte Bomber von Saint Laurent macht den Look wintertauglich.

Pullover von PRADACulottes von Chloé, Ring von Cartier, Sandalen von Isabel Marant, Étoile, T-Shirt von P.E Nation, Bomberjacke von Saint Laurent, Rock von Dolce & Gabbana, Apple Watch

Sehr mädchenhaft verspielte Teile wie den Spitzenrock von Dolce & Gabbana kombiniere ich mit etwas Sportlichem oder etwas Rockigem. Die Bomberjacke von Saint Laurent kann beides und noch mehr. Meine Apple Watch gibt dem Look den letzten Schliff.

Bomberjacke von Saint Laurent, Rock von Dolce & Gabbana, Apple Watch

 

Auf den ersten Blick sieht der Bomber von Valentino sehr sportlich aus, die aufwendigen Stickereien auf reiner Seide sind allerdings purer Luxus. In Kombi mit dem geschlitzten Rock von Christopher Kane und als Kontrast die Plattform Sandalen von Isabel Marant, Étoile = mein Look für die nächste Party! Sollte die Party außer Haus stattfinden, tausche ich natürlich mein Schuhwerk gegen Dr. Martens.

Bomberjacke aus Seide von VALENTINO, Rock von Christopher KaneSandalen von Isabel Marant, Étoile, Apple Watch

SHOP THE LOOK:

Bilder: JULIA ZIERER

Geboren und aufgewachsen in München begann Veronikas modische Laufbahn mit Modeljobs, bald wechselte sie auf die andere Seite der Kamera und wurde von der Modeassistentin zur Redakteurin, dann wieder ein Richtungswechsel ins Online-Luxury-Retailing, um bis vor Kurzem zurück beim Burda Verlag als Style Editor der deutschen Harpers Bazaar zu arbeiten. Im Moment lebt sie in Berlin, startete Anfang 2015 eine eigene Firma zusammen mit Julia Knolle, ihres Zeichens Ex-Editor-at-Large von Vogue Digital. Ach ja, ihre Leidenschaft sind Möpse.