Rückblick: Kopenhagen Fashion Week Frühjahr / Sommer 2017

©Collage / Oriane Baud

Veronika Heilbrunner und Oriane Baud waren auf der Fashion Week Frühjahr/Sommer 2017 in Kopenhagen. Ein Rückblick

Die Fashion Week in Kopenhagen ist eine der geschäftigsten – das ganze Event ist gespickt mit wichtigen Terminen. Wir kamen am Mittwochnachmittag an, machten uns fertig und da waren wir nun: bereit für zweieinhalb Tage voller Shows, Events und Meetings. Wie aufregend ist das? Sogar noch mehr, wenn es für einen das erste Mal ist – so wie für mich! Weil unsere Telefone nicht ohne WLAN funktionieren (hallo Technik!), hielten Veronika und ihr großartiger Orientierungssinn als Google Maps her, sodass wir es (fast) überall hinschafften, (beinahe immer) pünktlich. Und so sah unser Fashion Programm aus:

Tag 1

Unser Tag begann mit der Show von Saks Potts im The Lab, einem Fotostudio. Die Kollektion: komplett senffarben und Teile aus farbigem Pelz. Direkt von dort gingen wir zur Show von Won Hundred. Sie fand in einem ziemlich kleinen Raum statt mit wundervoller Atmosphäre – er wirkte wie eine Wohnung, wir standen da und nickten fortwährend mit den Köpfen: einmal zu der ziemlichen coolen Rock Playlist wie auch zu der dazu passenden Kollektion, die komplett aus Denim und schwarzem Leder mit Cowboy Boots bestand.

Zwischen den Shows legten wir einen Boxenstopp bei dem Event von Moon x Mads Nørgaard in der Spaghetteria ein, um unsere Akkus mit einem Teller köstlicher Pasta wiederaufzufrischen, machten ein paar Fotos und eilten dann zur superschönen Show von Lala Berlin im unglaublichen Carlsberg Brauerei – und um genauer zu sein, dem Elefanten-Turm, der seinen Namen von den zwei großen Elefanten aus Granit trägt, die ihn flankieren. Die Präsente, die auf den Sitzen auf uns warteten, waren ziemlich clever, weil natürlich an das dänische Wetter angepasst: eine warme Decke und ein Regenschirm. Die Show von Lala Berlin war definitiv mein Highlight des Tages und diese ganze Kollektion ist für mich ziemlich tragbar mit all seinen fließenden Teilen und farbenfroh gestrickten Stücken.

Henrik Vibskov zeigte die letzte Show des Tages. Und was für eine interessante Show das war – ein großer Haufen Salamiwürste war im Zentrum des Runways drapiert. Fleisch war das Herzensthema der Show und die Kollektion wurde von Asien und den traditionellen Schnitten inspiriert, aber auch von dortigen Frisuren und Make-up. Dann war es endlich Zeit, um zu duschen, das Outfit zu wechseln und sich die Eurowoman x Euroman Party anzuschauen, sich einen Drink zu genehmigen und ein bisschen zu tanzen!

Tag 2

Der erste Stopp des Tages galt der Show von By Malene Birger! Sie ließ mich „La vie en rose“ sehen: die Einladung, das Set-up, einfach alles war rosafarben. Die Kollektion war ziemlich feminin und komponiert aus Looks, die Pastelltöne, fließende Kleider, anliegende Anzüge und Fellschuhe beinhalteten. So ein heller Auftakt, um den Tag zu starten! Dann ging es zurück zu unserem Auto in Begleitung von Emily Weiss von Glossier , die uns mit ihrem Geschick beeindruckte, sich in den beengtesten Räumen umzuziehen! Alle, die dem Snapchat der amerikanischen Harper’s Bazaar folgen, werden sich definitv noch daran erinnern, dass Veronika ihn an diesem Tag übernommen hat!

Ganni bildete die nächste Show und war das Highlight des Tages: ein supercooles Set-up mit riesigen, bunten Ballons, großartiger Musik mit einer Oldie-but-Goldie-2Pac-Playlist (Californiiiiia Looooove) und einer Kollektion namens Space Cowboy, die Fransen, Pferdeprints und coole Boots mit einem Western Twist beinhalteten. Es war auch ziemlich fantastisch, mit Laura Brown Teil der ansteckenden Aufregung vor der Show im Backstage-Bereich zu sein, die mich auf mein außerordentliches Talent für Cameos hinwies.

Schließlich wurde es Zeit für die letzte Show des Tages: House of Dagmar. Sie fand an einem ziemlich dusteren Ort mit sehr viel Charisma statt, in der Børsen (zu deutsch Börse), einem historischen Gebäude mit hohen Decken, Holzböden und Chandelier Leuchten. Der nächste Stopp war ein kleiner Umweg zum Showroom von Acne Studios und der Storeparty von Wood Wood, und dann hieß es auch schon zurück zum Hotel, und sich fertigmachen für die Gartenparty von By Malene Birger, die wunderschön organisiert war mit von den Bäumen hängenden Lichtern, Taschen und Accessoires, die im Heck eines alten Mercedes-Benz’ präsentiert wurden, einem Photo Booth, farbenfrohen (und leckeren) Cocktails und ein paar köstlichen auf-keinen-Fall-veganen Burgern!

Tag 3

Mein Freitag startete mit einem wundervollen Frühstück, das The Jewellery Room organisiert hatte, während Veronika unterwegs auf einer Bootstour mit Ganni war. Danach sind wir direkt zu der Show von Randy marschiert, der letzten Schau der Woche. In einer kleinen Kunstgalerie organisiert, verknallten wir uns beide in die Rockabilly-Frisuren und in die supercoolen Paisley Shirts. Ein kurzer Stopp im Showroom von Wood Wood, dem Acne Archive und dann war das auch schon das Ende unserer unglaublichen ersten gemeinsamen Fashion Week! Zeit für Veronika, um nach Berlin zurückzukehren. Und ich? Kopenhagen ist einfach zu toll und so bleibe ich eeeeeeinfach ein kleines bisschen länger… kann man mir nicht vorwerfen, oder?!

 

 übersetzung: Nella beljan

Ursprünglich aus Frankreich und der Schweiz, zog Oriane nach Berlin, um ihr kreatives Interesse zu verwirklichen. Sie liebt Kunst und Fotografie und macht eine Menge Yoga, vielleicht auch, um ihre Leidenschaft für großartiges Essen auszubalancieren - ein richtiger Feinschmecker sozusagen. Und natürlich ist sie modebegeistert: mit einer besonderen Schwäche für Schößchen-Schnitte und Rüschen. Bei hey woman! ist Oriane für Shooting/Produktion, Mode Artikel, und Collage Kunstwerk verantwortlich.