Reise: Gloria in Tulum

©Collage / Julia Zierer

Das kleine Örtchen an der Karibikküste von Mexiko ist ein wahres Paradies und der perfekte Ort, um in der Zeit zwischen November und April neue Energie zu tanken. Kilometerlanger, weißer Sandstrand, azurblaues Meer und tropische Temperaturen sorgen dafür, dass man alles um sich herum vergisst. Statt riesige Bettenburgen, wie in den umliegenden Städten Cancun oder Playa del Carmen, gibt es in Tulum kleine, luxuriöse Boutique Hotels, die individuell auf alle Bedürfnisse ihrer Gäste eingehen. Yogastunden, Wellness Pakete und Superfood gehören zur Tagesordnung. Hier meine persönlichen Lieblinge für das perfekte Hideaway.

Hotel: Papaya Playa Project

©Papaya Playa Project

Das Herzensprojekt des „Design Hotels“ Gründers Claus Sendlinger wurde ursprünglich 2011 als Pop-Up Hotel geplant. Inzwischen gehört die Anlage mit ihren entzückenden Cabanas und dem angesagten Beachclub zu einem der meist gebuchten Hotels der Region. Besonders beliebt sind aber auch die vielen Events, wie z.B. die monatliche “Full Moon” Party, die bekannte DJs in den kleinen Ort lockt.

 

Parfumerie: Coqui Coqui

©Coqui Coqui

Jede Coqui Coqui Residenz besitzt einen eigens kreierten Duft, der an die Natur der jeweiligen Umgebung erinnert. Inspiriert durch die vielen Palmen, die am Strand verstreut wachsen, hat das Coqui Coqui für Tulum eine Kokosnuss-Note gewählt. In der schönen, kleinen Parfümerie des Hotels Coqui Coqui Tulum Residence & Spa kann man nicht nur alle Düfte kaufen, sondern sich auch mit den hauseigenen Kosmetikprodukten im Spa verwöhnen lassen.

 

Ausflug: Cenote Dos Ojos

©Cenote Dos Ojos

Ein Stückchen nördlich von Tulum liegt ein riesiges Unterwasserhöhlensystem, das sich wunderbar zum Tauchen oder Schnorcheln eignet. Die Cenoten wurden erst in den 80er Jahren entdeckt und werden noch immer weiter erforscht. Das kristallklare Süßwasser und die spektakulären Kalksteinformationen bieten unvergessliche Bilder. Eine Unterwasserkamera wäre auf jeden Fall empfehlenswert!

 

Favorite Spot: Maya Ruinen

©Tulum Ruins

Die malerisch, direkt am Meer gelegenen Maya Ruinen sind ein sehr besonderer, geheimnisvoller Ort. Die gut erhaltenen Gebäude stammen aus dem 13. Jahrhundert. Hauptattraktionen sind der Zeremonialtempel El Castillo, der Tempel des herabsteigenden Gottes und der Tempel des Windes. Um den Touristenansturm zu vermeiden, lohnt es sich schon zu Beginn der Öffnungszeiten zu den Ruinen zu gehen.

 

Restaurant: Hartwood

Das Hartwood ist mit Abstand das angesagteste Restaurant Tulums. Alle Zutaten sind lokal, nach Tradition der Maya angebaut und werden über offenem Feuer zubereitet. Die Nachhaltigkeit geht sogar soweit, dass das Restaurant keinerlei Abfall produziert. Um einen der beliebten Tische zu ergattern, sollte man schon am frühen Nachmittag vorbeischauen und sich einen Slot für abends sichern.

WEITERE PERSÖNLICHE REISEEINDRÜCKE GEWÄHRT GLORIA AUF IHREM BLOG “COME FLY WITH ME”.
Gloria Brachmann Come Fly With Me

Gloria Brachmann lebt in Berlin und bereist als Flugbegleiterin die ganze Welt. Sie arbeitete als Contributer für L'Officiel Hommes und als freie Styling-Assistentin bevor sie 2015 ihren Beruf zum Hobby machte und den Blog "Come fly with me" startete.