Meine Welt: Alex Eagle

Alex Eagle, die Frau hinter dem Concept Store „The Store“ mit Dependancen in Berlin und London, lädt uns ein in ihre Welt. Ein Interview

Es gibt ein Berlin vor „The Store“ und eins danach. Noch zu gut erinnere ich mich als die Pläne so langsam „Talk of the Town“ wurden und alle ganz gespannt waren. Das Team rund um die Initiatorin Alex Eagle enttäuschte nicht; die hohen Erwartungen an einen Concept Store der Träume halten sie bis heute. Mittlerweile gibt es noch zwei weitere Dependancen in England. Ab und an gibt es temporäre Pop-Ups wie derzeit im italienischen Hotel Il Pelicano . Neben einem ansehnlichen Portfolio an Marken, die sonst in Berlin schwer zu finden sind (Christopher Kane, Vetements, Blaze Milano), sind das Essen in der „The Store Kitchen“ und die Plattensammlung, kuratiert von der Vinyl Factory, absolute Highlights. Die Selfmade Woman, die vorher bei Joseph in der PR und in Redaktionen von Harper`s Bazaar und Tank gearbeitet hat, war darüber hinaus noch so freundlich, uns von ihrem aufregenden Leben via Instagram quasi live zu berichten. Mein Favorit: Ihr Hashtag #imeanthedream. Aber nun seht selbst:

Dein Stil in drei Worten?

Schwarz, weiß und maßgeschneidert

©Instagram.com/eagletta #imeanthedream Lillie in the @blaze_milano Blazer, I mean the dream T-shirt, and Alex Eagle gold hoop earrings @alexeagleofficial @thestoresdotcom

Deine erste modische Erinnerung?

Schon bevor ich mich überhaupt selber ankleiden konnte, wollte ich schon immer dreimal pro Tag umgezogen werden.

Dein perfektes Frühstück?

Im Bett

Der Song, der Dich zum Tanzen bringt?

Alles von The Specials

Das Buch, das Du immer wieder liest?

Nancy Mitfort…aber darf man das überhaupt zugeben?

Held(en) Deiner Kindheit?

George von den Famous Five.

Schmuck, den Du jeden Tag trägst?

Meinen Verlobungsring und meinen Ehering, kleine Armreifen aus meiner eigenen Kollektion und ein Cartier Aldo Chippuli Nail Armband, das ich von meinem Ehemann bekommen habe.


Designer, von denen Du Großes erwartest?

Von Demna Gvasalia (Vetements)

Der Designer, in den Du Dich von Kopf bis Fuß kleiden möchtest, wenn Du eine alte Omi bist?

Hermès.

Deine Lieblingsfarbe?

Blau

Dein stiltypisches Schuhwerk?

Meine neuen Lingswood x Alex Eagle Slipper aus Samt.

Dein Traumauto?

Defender.

Dein Lieblingstier?

Ein Mini Hausschwein

Deine Lieblingsblume?

Ranukeln

Der inspirierendste Film?

Der Talented Mr. Ripley

Dein Lieblingsrestaurant?

River Café

Deine Fashion-Ikone?

Katharine Hepburn.

Dein Lieblingserholungs-Spot

Il Pellicano

Dein Lieblingsgeschäft?

Im Windows auf der Melrose Avenue in LA.

Letzte kulturelle Entdeckung, die Dich umgehauen hat?

Palazzo Fortuny in Venice, immer und immer wieder. Die Architektur Biennale.

Deine Top 3 Magazine (online und offline)?

Marfa Journal, System und der New Yorker.

©Instagram.com/thestoresdotcom In store - @tortus_copenhagen and @marfajournal - #design #library #TheStorexSohoHouseBerlin

Deine Lieblingsaccounts bei Instagram?

Euren! @heywomancom

@archdigest

@1stdibs

@thespacesmag

Shop the Look:

Julia hat 2007 einen der ersten Modeblogs in Deutschland mitgegründet und als Consultant für Digitale Strategien gearbeitet, nachdem 2010 ihr erstes Buch erschienen ist. Nach vier ereignisreichen Jahren bei Condé Nast, in denen sie hauptsächlich für den digitalen Bereich der deutschen Vogue verantwortlich war, entschloss sie sich, ihr eigenes Online Magazin zu gründen, gemeinsam mit der Partnerin ihrer Träume – mit Veronika Heilbrunner. Julia lebt und arbeitet in Berlin und liest gerne Bücher.